Hufeland-Preis Doktorandenförderung

Prädikat besonders wertvoll: Der Hufeland-Preis 2016 sorgt dieses Jahr für zusätzliche Ehren und damit für doppelte Freude

Das wird alle Doktorandinnen und Doktoranden besonders freuen: In diesem Jahr wird nicht nur der mit 20.000 € dotierte Hufeland-Preis für richtungsweisende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Präventivmedizin und der Versorgungsforschung ausgeschrieben. Zusätzlich werden einmalig 4 Doktorarbeiten auch auf dem Gebiet der Versorgungsforschung mit jeweils 5.000 Euro durch die Stiftung Hufeland-Preis unterstützt.
 
Zur Teilnahme berechtigt sind Doktorandinnen/Doktoranden deren Arbeiten ein Dissertationsthema im Bereich der Versorgungsforschung aufgreifen. Die Doktorarbeit muss in 2016 begonnen oder in Bearbeitung sein und sich inhaltlich mit einem Thema der Versorgungsforschung befassen.
 
Bewerbungen hierzu können bis zum 31. Dezember 2016 unter dem Stichwort „Promotionsunterstützung Stiftung Hufeland-Preis" an folgende Adresse eingesendet werden:
 
„Hufeland-Preis“
Notar Dr. Christoph Neuhaus
Kattenburg 2
50667 Köln

Mit der Bewerbung einzureichen sind:

  • ein Curriculum Vitae (Lebenslauf mit beruflichem Schwerpunkt) des Bewerbers/der Bewerberin
  • die schriftliche Bestätigung des Promotionsthemas, des Bearbeitungsstandes und der vorgesehenen Bearbeitungszeit durch die Fakultät oder den Doktorvater/die Doktormutter (Betreuer/Betreuerin)
  • eine Beurteilung durch den Doktorvater/die Doktormutter


Die Bewertung der eingereichten Arbeiten erfolgt durch das Kuratorium der Stiftung, das auch über die Vergabe der Förderung entscheidet. Im Kuratorium vertreten sind neben der Stifterin des Preises, der Deutschen Ärzteversicherung AG, die Bundesärztekammer, die Bundeszahnärztekammer und die Bundesvereinigung Prävention sowie die Gesundheitsförderung e.V.. Die Entscheidung des Kuratoriums ist nicht anfechtbar.

Die parallel laufende Ausschreibung des Hufeland-Preises 2016 für die beste wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Prävention bzw. Versorgungsforschung besteht unverändert weiter.
 
Für Fragen steht der Geschäftsführer der Stiftung, Rechtsanwalt Patrick Weidinger, zur Verfügung.
Telefon: 0221 148-30785, E-Mail

Ihr Ansprechpartner

Fragen rund um den Hufeland-Preis beantwortet Patrick Weidinger.
 
E-Mail:   Patrick Weidinger
Telefon: 0221 / 148 - 3 07 85
 

Weitere Informationen

Erfahren Sie mehr über den Hufeland-Preis

Frühere Preisträger und Preisverleihungen