Praxis-Ausfall­versicherung

Kleine Ursache, große Wirkung. Sie brechen sich im Wintersport-Urlaub einen Arm und können vier Wochen lang nicht in Ihrer Praxis behandeln. Außerdem finden Sie keinen Stellvertreter und schließen daher die Praxis vorübergehend. Währenddessen fallen weiter Kosten an: Kreditraten, Mieten, Fixkosten und Ihr eigenes Gehalt summieren sich auf ca. 20.000 €. Die Praxis-Ausfallversicherung schützt Sie vor diesem Kostenrisiko.

Angebot anfordern

Ihre Vorteile

Die Praxis-Ausfallversicherung deckt alle laufenden Kosten einer Betriebs­unterbrechung ab, die durch Krankheit, Unfall oder Quarantäne verursacht wurden. Optional lassen sich auch Schäden durch Feuer, Sturm, Hagel, Leitungswasser, Einbruch­diebstahl und Raub versichern.

  • 100 % Schutz
    Alle laufenden Kosten sind bereits ab 50 % Arbeitsunfähigkeit abgedeckt

  • Keine Überschneidungen mit anderen Versicherungen
    Bestehende Versicherungen werden berücksichtigt, nur tatsächlich vorhandene Lücken werden geschlossen

  

  • Besondere Konditionen für Mitglieder des Deutschen Hausärzteverbandes

  

Top-Leistungen

Die Praxis-Ausfallversicherung deckt u. a. diese laufenden Betriebskosten ab:

  • Personalkosten
  • Miete, Pacht, Leasing
  • Nebenkosten (Strom, Wasser etc.)
  • Buchführungskosten
  • Betriebsbezogene Versicherungsbeiträge
  • Betriebliche Steuern und Finanzierungskosten

Alternativ werden bei Aufrechterhaltung des Praxisbetriebs die Kosten des Stellvertreters erstattet.  

Ihr Kontakt zu uns

Berater vor Ort finden

Berater finden

Rufen Sie uns an

Sie wollen mit uns persönlich sprechen?
Wir sind für Sie da.

0221 / 148 - 22 7 00