Gebiet Chirurgie

Die Chirurgie beschäftigt sich mit der Prophylaxe, Diagnostik und operativen wie auch konservativen Therapie angeborener oder erworbener Erkrankungen und Fehl­bildungen des menschlichen Körpers.

 
 
Weiterbildungszeit insgesamt:
72 Monate
Werden im Gebiet Chirurgie zwei Fachkompetenzen er­wor­ben, beträgt die gesamte Weiterbildungszeit min­des­tens neun Jahre
 
Davon Basis-Weiterbildung:
24 Monate
Davon
Mindest-Pflichtzeit
Notfallaufnahme
6
Intensivmedizin in der Chirurgie oder in einem anderen Ge­biet (können auch während der spezialisierten Fach­arzt­weiter­bildung abgeleistet werden)
6
Chirurgie
12
- davon im ambulanten Bereich möglich
6


Im Zuge der allen Fach­richtungen der Chirurgie gemeinsamen Basis­weiter­bildung (auch Common Trunk genannt) werden grund­legende chirurgische Fach­inhalte vermittelt (z.B. Operations­verfahren, Schmerz­therapie, Wund­versorgung, Intensivmedizin), gängige Unter­suchungs- und Behand­lungs­verfahren erlernt (u.a. Ultraschall, OP- und Katheter­techniken, ambulante Eingriffe) und darüber hinaus allgemeine, für das Berufsbild des Arztes nötige Fähig­keiten und Fertig­keiten behandelt (z.B. Begut­achtung, Gesprächs­führung, Notfall­situationen).

Mögliche Facharzt­kompetenzen

Innerhalb des Gebiets der Chirurgie ist nach Absolvieren einer Basis­weiter­bildung der Erwerb von Facharzt­kompetenzen unterschied­licher Richtungen möglich:

Im späteren Berufsleben arbeiten Chirurgen in Kranken­häusern und universitären Kliniken oder aber in eigener, nieder­gelassener Facharzt­praxis oder Medizinischen Versorgungs­zentren (ambulante Chirurgie).

 

Rufen Sie uns an

Sie wollen mit uns persönlich sprechen?
Wir sind montags bis freitags von 8:00 - 18:00 Uhr für Sie da: