Berufshaftpflicht – für angestellte Ärzte ein Muss

Fehler passieren trotz größter Sorgfalt. Dem Patienten gegenüber haftet jeder angestellte Arzt grundsätzlich persönlich. Ob er dann mit seinem Privatvermögen eintreten muss oder nicht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Insbesondere kommt es darauf an, ob der Arbeitgeber – Krankenhaus, Praxis oder MVZ – das Haftungsrisiko abgesicher hat bzw. ob der angestellte Arzt selbst für Versicherungsschutz gesorgt hat.

Strafrechtsschutz in der Berufshaftpflicht

Ärztliche Kunstfehler können zu Schadenersatzbeträgen in Millionenhöhe führen. Besteht im Fall der Zahlung eines solchen Schadens noch ein persönliches, privates Risiko für den Arzt bzw. die Ärztin? Wo liegt der Unterschied zwischen dem Strafrechtsschutz der Berufs­haftpflicht­versicherung und dem der Rechtsschutz­versicherung? Erfahren Sie, wie beide Versicherungen ineinander­greifen.

Absicherung bei der Behandlung von Flüchtlingen

Die Deutsche Ärzteversicherung garantiert bei ihr versicherten Ärzten und Zahnärzten, die ambulante Behandlungen von Flüchtlingen vornehmen, Versicherungsschutz in der Arzt-Haftpflichtversicherung.

Nicht reden ist auch keine Lösung – wichtige Infos zum Thema Anerkenntnis.

Nach einem Schadenfall scheuen viele Ärzte ein Gespräch mit ihrem Patienten – sie fürchten, hierdurch ihren Versicher­ungs­schutz zu verlieren. Dabei sind wahrheitsgemäße Erklärungen zum Behandlungsverlauf durchaus gestattet und Gespräche in der Regel wünschenswert. Denn vielen Patienten geht es in erster Linie um Mitgefühl.

Haftung im PJ – ein Interview mit Rechtsanwalt Patrick Weidinger

Studierende im PJ stehen vor einer großen Herausforderung. Sie sind noch keine ausgebildeten Ärzte, sollen aber praktische Erfahrungen in der Patientenversorgung sammeln. Brenzlig wird es, wenn hierbei ein Fehler unterläuft. Haben PJ-ler im Schadenfall rechtliche Konsequenzen zu fürchten? Und worauf sollten sie bei der Ausführung ärztlicher Tätigkeiten achten?

Gehen Sie nicht ins Gefängnis… – warum der „erweiterte Strafrechtsschutz“ so wichtig ist

Ein Strafverfahren wegen eines Behandlungsfehlers kann verheerende Folgen haben. Während es im Zivilrecht um Schadenersatz für den Patienten geht, geht es im Strafrecht um eine Geld- oder Freiheitsstrafe, vor allem wegen fahrlässiger Körperverletzung (§ 229 StGB) oder fahrlässiger Tötung (§ 222 StGB).

Berufliche Flexibilität hat ihre Tücken

Geht es Ihnen auch so? Sie arbeiten nicht nur in einem klar festgelegten Berufsfeld, sondern kombinieren verschiedene Teilzeittätigkeiten oder springen kurzfristig für und bei Kollegen ein.

Top-Empfehlungen

DocD‘or – Exklusiv für Mitglieder in Berufsverbänden

Berufsunfähig­keitsschutz und Altersvorsorge optimal kombiniert.

Relax Rente - ausgezeichnete Altersvorsorge

Sicherheit und Renditechancen optimal kombiniert

MedProtect – Exklusiv für Mitglieder von 16 Ärztekammern

Berufshaftpflicht mit exklusiven Leistungen für Angehörige ausgewählter Ärztekammern

Berufsunfähigkeitsschutz

Außergewöhnlich leistungsstark und vielfach mit Best­noten ausgezeichnet!

Broschüren direkt bestellen

Sie möchten sich gezielt zu einem Thema infor­mieren? Unsere Broschüren helfen.

Kontakt

... noch Fragen?

Sie möchten mehr wissen, dann rufen Sie einfach an:
0221/148-22700