Zum Jahreswechsel – ein Gespräch mit Timmy Klebb, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Ärzteversicherung und Deutschen Ärzte Finanz​

Strafrechtsschutz in der Berufshaftpflicht

Frage: Herr Klebb, wir sind hier auf dem Weihnachtsmarkt zu einem vorweihnachtlichen Gespräch zum Jahresende. Und die erste Frage ist: Waren Sie mit Ihrer Familie in diesem Jahr auch schon auf einem Weihnachtsmarkt?

Timmy Klebb: Leider bislang noch nicht. Mein Terminkalender ließ es noch nicht zu und auch meine Frau ist beruflich sehr engagiert. Und da unsere Söhne nicht gerade begeisterte Weihnachtsmarktbesucher sind, stehe ich hier zum ersten Mal in diesem Jahr in weihnachtlichem Ambiente.

Frage: Dann ist das ja die oft zitierte Work-Life-Balance für den heutigen Tag.

Timmy Klebb: Ja, aber wie der Begriff schon sagt, geht es ja um eine Balance. Wann sich etwas im Gleichgewicht befindet, kann ja von Menschen sehr unterschiedlich wahrgenommen werden. Natürlich ist es schön, sich Zeit für Familie, Freunde und Hobby nehmen zu können. Doch mir macht meine Arbeit auch sehr viel Freude und ist ebenfalls ein wichtiger Teil in meinem Leben. Daher sehe ich einen Gegensatz zwischen Arbeit und Leben eigentlich nicht. Das sind für mich keine gegensätzlichen Pole, die ausgeglichen werden müssen. Mein Wunsch ist, dass wir mit unserer Tätigkeit erfolgreich sind und Freude an unserer Arbeit haben.

Frage: Da stellt sich die Frage nach dem Leitbild, an dem man sich orientiert und mit dem man sich identifiziert.

Timmy Klebb: Nennen wir es doch lieber ein Selbstverständnis oder Werte, an denen man sich orientieren möchte. Meine Überzeugung ist, dass der Erfolg in unserem Unternehmen davon getragen wird, dass wir eine große Bereitschaft haben, an Zielen gemeinsam zu arbeiten. Wir sind ein Team und jeder versucht mitzuhelfen. Das hat einen schon familiären Wert. Und den gilt es immer hochzuhalten. Ein weiteres Selbstverständnis ist, dass bei uns der Kunde im Mittelpunkt steht. Als zielgruppenorientiertes Unternehmen denken wir aus der Sicht unserer Kunden und wir handeln damit auch viel stärker aus der Sicht der akademischen Heilberufe. Darüber hinaus ist unsere große Bereitschaft für Kooperation und Partnerschaft bezeichnend. Wie man so sagt: durch dick und dünn miteinander gehen. Das spüre ich, dass dieses Selbstverständnis im Unternehmen vorhanden ist.

Frage: Das Jahr 2016 ist nun Geschichte. Was prägte dieses Jahr?

Timmy Klebb: Prägend, negativ gesehen, war, und das nicht erst seit dem Jahr 2016, das schwierige Umfeld, in dem wir uns als Versicherer bewegen. Die anhaltende Niedrigzinspolitik ist nach wie vor eine große Herausforderung. Entscheidend ist aber auch hier, wie man damit umgeht. Wir haben das als Chance verstanden und unsere Produktwelt frühzeitig entsprechend an die neuen Verhältnisse angepasst. Positiv ist die optimistische Stimmung in unserem Unternehmen, bei unseren Repräsentanten und den Mitarbeitern hier in der Hauptverwaltung, die aus Kundensicht kreative Ideen entwickeln, engagiert neue Wege gehen und sich mit Mut und Begeisterung neuen Herausforderungen stellen. Die Motivation ist wirklich bewundernswert. Wir sind ein richtig agiles und spannendes Unternehmen.

Frage: Zum Jahr 2017. Sind die Deutsche Ärzteversicherung und ihr Exklusivvertrieb Deutsche Ärzte Finanz gerüstet für einen guten Lauf?

Timmy Klebb: Da bin ich nicht nur sehr zuversichtlich, sondern ganz sicher. Generell gesagt sehe ich eine zunehmende Bereitschaft vieler Menschen, vermehrt in ihre Altersvorsorge zu investieren. Auch bei Ärzten und Zahnärzten und oft schon in jungen Jahren. Das Thema ist ja auch fast täglich in den Medien präsent. Und das ist auch richtig. Für einen finanziell stabilen dritten Lebensabschnitt muss rechtzeitig vorgesorgt werden. Wir haben durch unsere Spezialisierung auf die Zielgruppe akademische Heilberufe die Erfahrung, die richtigen Produkte zu entwickeln. Das ist unser großer Vorteil gegenüber unseren Mitbewerbern. Gerüstet für ein gutes Jahr sind wir allemal. Ganz nach dem Motto: Wer viel tut, bekommt auch viel. Und wir haben viel getan und noch viel vor. Nur zwei Beispiele: Stichwort Digitalisierung im Vertrieb – das wird die Effizienz und den Kundennutzen steigern. Stichwort neue Produkte – zu Beginn des Jahres werden wir ein für die junge Familie kreiertes Produkt auf den Markt bringen, das zu spürbaren finanziellen Entlastungen führen wird.

Frage: Herr Klebb – vielen Dank und bitte noch einen weihnachtlichen Schlusssatz.

Timmy Klebb: Das mache ich gerne mit dem Wunsche besinnlicher und froher Festtage und in großer Zuversicht auf ein gutes Neues Jahr. Eine kölsche Weisheit sagt: „Wohnt Frieden im Haus, kommt das Glück als Gast.“ In diesem Sinne wünsche ich unseren Kunden und Partnern, wie auch den Repräsentanten und Mitarbeitern der Deutschen Ärzteversicherung und der Deutschen Ärzte Finanz friedvolle und erholsame Weihnachtstage, um mit Kraft, Glück und neuem Schwung Erfolge auch im Jahr 2017 gemeinsam genießen zu können. Auf eine für alle Seiten gute und fruchtbare Zusammenarbeit!