Hufeland-Preis 2016 – Erfolgsfaktoren regionaler Demenznetzwerke

Der Hufeland-Preis 2016 geht an Professor Dr. Wolfgang Hoffmann und seine Co-Autoren Dr. Bernhard Michalowsky und PD Dr. Jochen René Thyran für die Arbeit „Erfolgs­faktoren regionaler Demenz­werke – Translationale Ver­sorgungs­forschung zur Stärkung der sekundären Prävention bei Menschen mit Demenz und der primären Prävention bei pflegenden Angehörigen“.

In ihrer Evaluationsstudie bestimmen die Preisträger Determinanten erfolgreicher Demenz­netz­werke unter Nutzung qualitativer und quantitativer Methoden. Dazu wurden 13 regionale Demenz­netz­werke sowie 560 von diesen Netz­werken versorgte Menschen mit Demenz untersucht.

Der „Werkzeugkasten Demenz“ ist auf www.demenznetzwerke.de zu finden. Er beinhaltet praxisnahe Informationen zum Auf- und Ausbau von Demenz­netz­werken.

Vita der Preisträger (PDF)

Pressemitteilung (PDF)

Die Verleihung

Bei einem Festakt wurden Professor Dr. med. Wolfgang Hoffmann, Dr. rer. pol. Bernhard Michalowsky und PD Dr. rer. med. Jochen René Thyran in Berlin mit dem Hufeland-Preis 2016 ausgezeichnet. Zahlreiche Spitzen­vertreter der deutschen Ärzte­schaft waren anwesend, als Timmy Klebb, Vorstands­vor­sitzender der Deutschen Ärzteversicherung, den Preis überreichte. Im Rahmen der Preis­verleihung vergab die Stiftung Hufeland-Preis außerdem erstmals Doktor­anden­förderungen für vier her­aus­ragende Disser­tationen auf dem Gebiet der Versorgungs­forschung.

    

"Der Hufeland-Preis ist der älteste und renommierteste 
Präventionspreis in Deutschland.“ 

Prof. Dr. med. Erland Erdmann, em. Klinikdirektor des Herzzentrums der Universität zu Köln und Vorsitzender des Kuratoriums der
Stiftung Hufeland-Preis

Die Studie

In ihrer Arbeit gelingt es den Autoren, Erkenntnisse zur sozio­demo­grafischen und klinischen Charakter­isierung, über die Versorgungs­situation von Netz­werknutzer/-innen sowie über Typisierung, Finanzierung und Wissens­management­prozesse der Netz­werke zu gewinnen. Die Ergebnisse der Studie fanden im zweiten Pflege­stärkungs­gesetz Berücksichtigung.

Noch Fragen?

Wenden Sie sich einfach an Ihren Ansprechpartner zu allen Themen rund um den Hufeldand-Preis:

Patrick Weidinger
Geschäftsführer der Stiftung Hufeland-Preis • Colonia-Allee 10-20 • 51067 Köln • Telefon 0221 148-30785
E-Mail: patrick.weidinger@aerzteversicherung.de